Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kann Spuren von Heimat enthalten

13. Februar @ 11:00 - 17:00

Ob böhmische Knödel, Königsberger Klopse, Karlsbader Oblaten, Liegnitzer Bomben, Schlesisches Himmelreich oder schlesische Gurkenhappen – viele Menschen aus dem östlichen Europa, die nach dem Zweiten Weltkrieg als Vertriebene und später als Aussiedler nach Deutschland kamen, verbinden mit diesen Speisen ein Stück Heimat.
Die Sonderausstellung "Kann Spuren von Heimat enthalten" befasst sich mit dem breiten Thema Essen und Trinken, Alltag, Identität und Integration und knüpft somit an die große OSLM-Ausstellung zu Schlesiens Esskultur von 2016 an. Es geht um die Lebenswirklichkeit der Flüchtlinge nach 1945 sowie der Aussiedler in späteren Jahren. Die Ausstellung wirft einen Blick auf die Hungerjahre in der Nachkriegszeit wie auch auf die Überflussgesellschaft, auf welche die Spätaussiedler anfangs trafen. Präsentiert werden Familienrezepte, typische Gerichte, selbst gebaute Möbel und mitgebrachte Küchengeräte.

Kosten: 5 EUR, ermäßigt 3 EUR, Kinder bis 10 Jahre haben freien Eintritt.

Details

Datum:
13. Februar
Zeit:
11:00 - 17:00

Veranstaltungsort

Oberschlesisches Landesmuseum
Bahnhofstr. 62
Ratingen-Hösel, 40883
+ Google Karte